Online-Fortbildungen

In regelmäßigen Abständen werden Online-Fortbildungen für den deutschsprachigen Raum von namhaften Referenten zu hochaktuellen Themen aus Forschung und Praxis angeboten. Diese Fortbildungsangebote richten sich an Zahnärzte und das gesamte Praxisteam.

Das virtuelle Format der Webinare ermöglicht eine Teilnahme von jedem gewünschten Ort.
Nach den Vorträgen haben die Teilnehmer die Gelegenheit, im Live-Chat mit den Referenten zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Die kostenlosen, rund einstündigen Webinare werden mit je einem Fortbildungspunkt akkreditiert.

Vergangene Webinare können Sie hier noch einmal einsehen:
www.colgatetalks.com/professional-education/webinars-list

Referenten

H. Jentsch. Leipzig

P. Eickholz, Frankfurt a. M.

T. Kocher, Greifswald

AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
Information Die DG PARO Jahrestagung 2020 findet statt und wir von CP GABA sind mit dabei. Mit der Jahrestagung im Hybridformat und den Fortbildungsinhalten in der Virtual Venue wollen wir Menschen zusammenbringen, die sich für Parodontologie interessieren – vor den Bildschirmen zuhause und in Stuttgart. Auch wenn die Veranstaltung in diesem Jahr ein wenig anders vonstattengeht, als ursprünglich geplant, so werden wir Ihnen doch ein gewohnt hochwertiges Tagungserlebnis bieten. Weitere Informationen unter: www.dgparo-jahrestagung.de
Video
Referenten

H. Jentsch. Leipzig

P. Eickholz, Frankfurt a. M.

C. Nobmann, Köln

T. Kocher, Greifswald

C. Dörfer, Kiel

AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
InformationDie DG PARO Jahrestagung 2020 findet statt und wir von CP GABA sind mit dabei. Mit der Jahrestagung im Hybridformat und den Fortbildungsinhalten in der Virtual Venue wollen wir Menschen zusammenbringen, die sich für Parodontologie interessieren – vor den Bildschirmen zuhause und in Stuttgart. Auch wenn die Veranstaltung in diesem Jahr ein wenig anders vonstattengeht, als ursprünglich geplant, so werden wir Ihnen doch ein gewohnt hochwertiges Tagungserlebnis bieten.

Webcast zum CP GABA SYMPOSIUM
Leitlinien – für die Praxis relevant oder nur wissenschaftlich signifikant? Leitlinien in der Parodontologie: Ein „Muss“ oder „Kann“ in der Praxis? Neuigkeiten 2020

Die im Mai 2020 veröffentlichten neuen Leitlinien für die Parodontitistherapie (Stadien I – III) der European Federation of Periodontology (EFP) stehen beim diesjährigen virtuellen Kooperationssymposium von DG PARO und CP GABA im Fokus. Das Symposium besteht aus zwei Teilen, die mit hochkarätigen Referenten besetzt sind. In Teil eins tauschen sich Experten in einem spannenden Diskurs zu Pro und Contra der Leitlinien aus. Im zweiten Teil erläutert die erweiterte Expertenrunde im virtuell übertragenen Live-Webinar aus Stuttgart die Neuerungen der EFP-Leitlinien und die resultierenden Adaptionen für die deutschen Leitlinien. Teil 1 wird als Aufzeichnung in der Virtual Venue verfügbar sein. Teil 2 findet am Freitag, den 18.09.2020, von 14:30-16:00 als Webcast live oder on-demand statt.

Weitere Informationen unter: www.dgparo-jahrestagung.de
Referenten

Prof. Katrin Bekes
Head of Department for Pediatric Dentistry, Medical University of Vienna


Prof. Avijit Banerjee

Professor of Cariology & Operative Dentistry, Clinical Lead, Restorative Dentistry, King’s College London

 

Dr. Mariana Caramida
Teaching Assistant, Oral Health and Community Dentistry, ‘Carol Davila’ University, Bucharest

 

Stefano Checchi
Dental Hygienist and freelance consultant, Turin

 

Dr. Burkhard Selent
Scientific Affairs Manager, Colgate-Palmolive

 

Prof. Julian Fisher
Director, Oral Health Action, Berlin

AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
Weitere InformationenFür weitere Informationen klicken Sie bitte hier.
Referenten

Erscheinungsbild der Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH) und mögliche Therapieansätze
Mohemed-Salim Doueiri

 

Märchen und Mythen in der Parodontologie
Dr. Sonja Sälzer, PhD

ZertifizierungIm Anschluss der Fortbildung erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat.
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
Weitere InformationenCP GABA Flyer
Referenten

Erscheinungsbild der Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH) und mögliche Therapieansätze
Mohemed-Salim Doueiri

 

Märchen und Mythen in der Parodontologie
Dr. Sonja Sälzer, PhD

ZertifizierungIm Anschluss der Fortbildung erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat.
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
Weitere InformationenCP GABA Flyer
Referenten

Nadine Börner
Oral Care Consultant

 

Nicole Schaumlöffel
Oral Care Consultant

Anmeldung

Bitte geben Sie uns bis zum 03.11.2020 verbindlich Bescheid, ob Sie teilnehmen können.
Die Anmeldungen erfolgen per Telefon, Email oder Online-Anmeldung.

Nadine Börner
+49 162 29 27 280
nadine_boerner@cpgaba.com

Nicole Schaumlöffel
+49 162 29 27 269
nicole_schaumloeffel@cpgaba.com

Zur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Weitere Informationen cp=
Referenten
Fluoride von Anfang an in der Kinderzahnmedizin Mohemed-Salim Doueiri Erscheinungsbild der Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH) und Differentialdiagnosen Mohemed-Salim Doueiri
ZertifizierungDiese Veranstaltung ist zur Zertifizierung eingerichtet und mit 4 Fortbildungspunkten akkreditiert.
Anmeldung/Einladung
Dr. Corinna Dathe +49 162 2927264 corinna_dathe@colpal.com
Michael Runge +49 162 2927265 michael_runge@cpgaba.com
Weitere InformationenCP GABA Flyer
Referent Prof. Dr. Nicole Arweiler
Inhalt

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie ist das Thema Infektionsprävention brandaktuell- auch Zahnarztpraxen haben Ihre Hygienemaßnahmen verschärft. Prof. Arweiler bringt Sie auf den neuesten Kenntnisstand zum Thema Infektionsprävention in der Zahnarztpraxis. Ein besonderer Fokus wird auf der Wirksamkeit von Mundspülungen liegen. Es werden aktuelle Studienergebnisse bewertet sowie Erläuterungen zur neuen S1-Leitlinie zum Umgang mit Patienten bei Belastung mit Aerosol-übertragbaren Erregern gegeben.

Wesentliche Vortragsinhalte:

  • Übersicht zu Infektionsrisiken in der Zahnarztpraxis
  • Erfahrungen zur Schutzausrüstung für die zahnärztliche Behandlung
  • aktuelle Studienergebnisse zu antiseptischen Mundspülungen
  • S1-Leitlinie der DGZMK zu Aerosol-übertragbaren Erregern
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
ReferentinnenProf. Dr. Cornelia Frese, Heidelberg Prof. Dr. Cornelia Frese (Jg. 1981) erwarb das Zahnmedizinische Staatsexamen 2006 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, an der sie 2007 promovierte. Seit 2006 arbeitet sie an der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der Klinik für Mund-, Zahn- und Kieferkrankheiten am Universitätsklinikum Heidelberg. 2010 wurde sie zur Spezialistin für Zahnerhaltung (präventiv /restaurativ) der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) ernannt. 2015 erhielt sie die Venia Legendi für das Fach Zahn- Mund- und Kieferheilkunde und 2017 wurde ihr für die Dauer ihrer Lehrbefugnis an der Universität Heidelberg der Titel „Außerplanmäßige Professorin“ verliehen. Aktuell leitet sie die Sektion für Präventive und Restaurative Zahnheilkunde sowie den Bereich für Experimentelle Zahnerhaltungskunde.
Dr. Theresa Wohlrab, Heidelberg Dr. Theresa Wohlrab (Jg. 1987) absolvierte ihr Studium der Zahnmedizin von 2007 bis 2012 an der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg. Seit 2013 ist sie als angestellte Zahnärztin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der Mund-, Zahn-, Kieferklinik des Universitätsklinikums Heidelberg tätig. 2018 erfolgte die Promotion. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt momentan in der klinischen Forschung und Patientenbehandlung, insbesondere der Präventiven und Restaurativen Zahnheilkunde.
Maria Meryem Inceoglu, Heidelberg Maria Meryem Inceoglu (Jg. 1980) hat ihre Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten 2001 in Heidelberg abgeschlossen. Seit 2001 ist sie Mitarbeiterin an der Poliklinik für Zahnerhaltungskunde der Klinik für Mund-, Zahn- und Kieferkrankheiten am Universitätsklinikum Heidelberg. 2002 nahm sie am Kurs „Gruppen- und Individualprophylaxe“ teil. 2005 hat sie ihre Weiterqualifikation zur Zahnmedizinischen Fachassistentin im ZFZ in Stuttgart abgeschlossen. 2011 hat sie eine Weiterqualifikation zur Study Nurse (Studienassistentin) im Koordinierungszentrum für klinische Studien in Heidelberg absolviert. Ihre Tätigkeiten beruhen auf der Patientenbehandlung und der klinischen Studienkoordinierung.
Dauer60 Minuten
InhaltBeim Management von Erosionspatienten gibt es Aspekte, wie beispielsweise die initiale Diagnostik und/oder präventive Interventionen, die sowohl von Zahnärztin/Zahnarzt als auch der zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) durchgeführt werden können. Diese interaktive Fortbildung richtet sich daher an das Behandlerteam und soll Impulse für die praktische Tätigkeit auf diesem Gebiet geben:
  1. Einleitung und Vorstellung praxisrelevanter wissenschaftlicher Studien (Prof. Dr. Cornelia Frese)
  2. Fallvorstellungen mit der Möglichkeit zum interaktiven Austausch (Dr. Theresa Wohlrab)
    1. 2 ausführliche Patientenfälle
    2. Fotodokumentationen von Studienteilnehmern
  3. Prophylaxe und Management von Verfärbungen beim Erosionspatienten (Maria Inceoglu)
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
ReferentinSylvia Fresmann, Dentalhygienikerin
InhaltDie Interdentalraumreinigung hat einen großen Stellenwert für uns in der Prophylaxe und vor allem in der PA-Therapie. Denn: Die parodontale Entzündung beginnt meist im Zahnzwischenraum, häufig unbemerkt für die Patienten. Allerdings ist die Zahnzwischenraumpflege auch für viele Patienten lästig und wird gerne vergessen. Viele Patienten reinigen die Zahnflächen recht gut, die Zahnzwischenräume jedoch seltener – teilweise gar nicht. Woran liegt das? In diesem Webinar werden wir uns zum einen mit den unterschiedlichen Techniken zur interdentalen Reinigung beschäftigen, zum anderen aber auch Möglichkeiten zur Kommunikation bzw. den digitalen Hilfsmitteln aufzeigen. Programm:
  • Techniken zur interdentalen Reinigung
  • Möglichkeiten zur Kommunikation
  • Digitale Hilfsmittel
Weitere InformationenCP GABA Flyer
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
ReferentDr. Richard Steffen
InhaltCharakteristisch für Zähne mit Molarer-Inzisiven Hypomineralisation (MIH) sind nicht nur die mehr oder weniger starken Verfärbungen, sondern auch zum Teil gravierende Schmelzabbrüche und vor allem extreme Hypersensibilitäten. Schwer betroffene Kinder leiden z.T. unter chronischen Schmerzen und damit verbundener Angst. Ohne ein vertieftes Verständnis des klinischen Erscheinungsbildes, der Psyche von schwer betroffenen Kindern und den Grundlagen der Kinderbehandlung (Behaviour Management) ist es oft unmöglich, betroffene Kinder adäquat zu behandeln. Solche MIH-spezifischen Behandlungen unterscheiden sich zum Teil wesentlich von der klassischen Karies-Sanierung. Nur ein patientenspezifisches Vorgehen, sowohl auf klinischer wie auch auf psychischer Ebene, ermöglichen eine wirkungsvolle und nachhaltige Betreuung. Dabei müssen nicht-invasive und invasive Therapieoptionen überlegt und problemorientiert eingesetzt werden. Neben diesen Therapieoptionen geht der Online-Vortrag auch auf erfolgreiche Methoden des Behaviour Management und der Vertrauensbildung ein und gibt praktische Tipps für das ganze Praxisteam.
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
ReferentinProf. Dr. Petra Schmage
ModeratorJens Bardowicks
Dauer90 Minuten
Inhalt

Wir freuen uns, Ihnen für das gesamte Praxisteam ein spannendes Fortbildungsprogramm, diesmal digital, anbieten zu können. Frau Prof. Dr. Petra Schmage wird über die parodontale Behandlungsstrecke, Methoden und Verlauf sowie über die Bewertung und Erhaltung des Therapieergebnisses bei der PAR-Therapie sprechen. Herr Bardowicks wird als Moderator durch die Veranstaltung führen.

Programm:

  • Planung und Zeitablauf der parodontalen Behandlungsstrecke
  • Mitwirkung von Patient:In
  • Entscheidungsfindung bezüglich Methoden und Verlauf
  • Bewertung und Erhaltung des Therapieergebnisses
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
ReferentinDr. Louise Holtmann
Dr. Antje Geiken
ModeratorJens Bardowicks
Janine Schäfer
Dauer90 Minuten
Inhalt
  • ECC? Ein vergessenes Schreckgespenst oder die harte Realität? Epidemiologische Daten zur Erkrankung und Risiken für die Entstehung einer ECC
  • Ab dem ersten Milchzahn zum Zahnarzt? Die neuen zahnärztlichen Frühuntersuchungen
  • Fluorid – Heilsbringer in der Kariesprophylaxe?
  • Die neuen Fluoridempfehlungen: Ab wann sollte welche Fluoridmenge empfohlen werden?
  • Wie sieht die pädiatrische Perspektive zur zahnärztlichen Fluoridanwendung aus?
  • Intensiv Fluoridierung, heißt dies auch intensive Wirkung?
  • Ein kleiner Ausblick über den Tellerrand der ECC und Fluoridierung hinaus: die Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
ReferentinSusanne Lauterbach ist ZMF, Coach und Unternehmerin und beschäftigt sich bereits seit 20 Jahren professionell mit den Leiden von Patienten mit Halitosis in der Praxis. Sie schult deutschlandweit Zahnarztpraxen zum Thema Prophylaxe und Halitosis und nimmt als Referentin an vielen Kongressen zu unterschiedlichen Themen teil. Frau Lauterbach ist Mitglied des Arbeitskreises Halitosis der DGZMK (www.dgzmk.de).
InhaltMundgesundheit und frei von Mundgeruch (Halitosis) zu sein, gehört nicht nur zum Lifestyle, sondern bedeutet auch Lebensqualität für Ihre Patienten. Das Halitosis-Konzept als Erweiterung Ihrer Prophylaxe verhilft Ihnen zu Neupatienten und höheren Umsätzen. Wesentliche Vortragsinhalte:
  • Aktueller Stand Halitosis
  • Ursachen für Halitosis
  • Diagnose und Messung
  • Halitosis vs. Gingivitis/Parodontitis
  • Patientenbeispiele
  • Ausblick zum Prophylaxekonzept
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
ReferentGereon Otto
InhaltWie Produkte zur täglichen Mund- und Zahnpflege Ihre Bemühungen unterstützen können. Wir freuen uns, Ihnen ein spannendes Webinar bieten zu können. Herr Gereon Otto, Senior Education Manager und Diplom-Biologe bei CP GABA, wird über Produkte zur täglichen Mund- und Zahnpflege referieren. Programm: 19.00 – 20.00 Uhr Gereon Otto 20.00 – 20.30 Uhr Fragerunde & Austausch
Weitere InformationenCP GABA Flyer
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
ReferentDr. Christoph Ramseier
InhaltDr. Christoph Ramseier, Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Parodontologie (SSP) referiert über die neuen Guidelines der Europäischen Gesellschaft für Parodontologie (EFP) zur Initialtherapie und zur unterstützenden Parodontaltherapie. Ausserdem gibt das Schweizer Team eine kurze Übersicht zu den Problemlösern von meridol zur chemischen Plaque-Kontrolle.
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.
InhaltBiofilm-assoziierte Erkrankungen wie Karies und Parodontitis können unbehandelt zum Zahnverlust führen und damit orale Gesundheit wie auch Ästhetik und Lebensqualität von Patienten stark beeinträchtigen. In Zeiten Prophylaxe-orientierter Zahnmedizin gewinnt daher neben dem professionellen, d.h. in der Zahnarztpraxis durchgeführten, auch zunehmend das häusliche Biofilmmanagement an Bedeutung.
Hierbei ist zwischen der rein mechanischen Wirkung der Zahnbürste und der chemischen Wirkung von Zahnpasta zu unterscheiden. Zahnpasta gilt dabei als eines der komplexesten Kosmetikprodukte überhaupt; ihre Hauptbestandteile sind neben Putzkörpern, Bindemitteln, Schäumern (Tensiden), Konservierungsmitteln und diversen Geschmacks-, Farb- und Aromastoffen auch so genannte aktive Wirkstoffe zur zahnmedizinischen Prophylaxe von Karies und Parodontitis. Neben den für ihre kariesprotektive Wirkung bekannten Fluoridverbindungen, sind dies diverse antimikrobiell oder biofilmmodulierend wirkende Bestandteile. In diesem Webinar soll speziell auf diese Bestandteile und auch auf deren mögliche Interaktionen eingegangen werden. Zudem sollen konkrete Anwendungsempfehlungen für bestimmte Patientengruppen gegeben werden.
AnmeldungZur Online-Anmeldung klicken Sie bitte hier.

  Gut zu wissen!

Hierzu sind eine stabile Internetverbindung, ein Endgerät (Computer/Laptop via Windows oder OS) und Lautsprecher/Kopfhörer notwendig.
Wenn Sie über mobile Endgeräte das Webinar verfolgen möchten, müssen Sie sich aus dem jeweiligen App-Store die Webex-App downloaden.

Nachdem Sie sich auf der Registrierungsseite mit Namen und E-Mail Adresse angemeldet haben, erhalten Sie eine E-Mail mit dem Link zum Webinar und den Zugangsdaten. Vor dem Webinar müssen Sie sich mit diesem Link und Ihren persönlichen Zugangsdaten auf der Webex-Plattform einloggen. Dies geschieht in einem neuen Fenster das sich automatisch öffnet.

Über das Eingabefeld können Sie während des Webinars Fragen stellen. Die Beantwortung erfolgt direkt im Anschluss.

Ihr Teilnahme-Zertifikat erhalten Sie ca. 10 Tage nach dem Webinar per E-Mail.

Bei technischen Problemen:
Kontaktieren Sie bitte die kostenlose Hotline von WebEx für Deutschland 0800 101 2071